Kurzmeldungen

„Ich freue mich auf die neue Aufgabe“

Florian Müller übernimmt am 1. Oktober die Geschäftsleitung der Stadtwerke Altdorf

Auf gute Zusammenarbeit: Stadtwerke-Aufsichtsratsvorsitzender Erich Odörfer (r.) und der künftige Stadtwerke-Chef Florian Müller (l.)

Er ist gebürtiger Schwabe, als Dipl.-Betriebswirt und Dipl.-Ingenieur Allrounder und bringt für die neue Aufgabe mehr als 10 Jahre Berufserfahrung auf Geschäftsleitungsebene mit: Florian Müller (40) wird zum 1. Oktober neuer Geschäftsführer der Stadtwerke Altdorf GmbH. Zuletzt war Müller 7 Jahre an der Spitze des kommunalen Energieversorgers der Stadt Herrenberg, davor 5 Jahre stellvertretender kaufmännischer Betriebsleiter der Gemeindewerke in Baiersbronn. Müller folgt auf Hans Walter Geißler und den Interims-Geschäftsführer Thomas Geilhardt.

Bürgermeister und Stadtwerke-Aufsichtsratsvorsitzender Erich Odörfer begrüßte Müller vor dessen Amtsantritt im Altdorfer Rathaus: „Ich freue mich, dass wir mit Ihnen einen Geschäftsführer gewinnen konnten, der reichlich Erfahrung mitbringt und sicher auch Innovatives in Angriff nehmen wird. Damit kann ich sicher sein, dass die Stadtwerke Altdorf in gute Hände kommen“, unterstrich Odörfer und betonte, wie wichtig es sei, dass Müller sowohl im technischen als auch im kaufmännischen Bereich umfangreiche Kompetenzen mitbringe.

Als vierfacher Familienvater ist die Abkehr von Baden-Württemberg und der Start in Altdorf für Florian Müller auch privat ein Neubeginn, auf den sich die ganze Familie freut. Die 15-jährige Tochter habe ihr OK gegeben, sagt er lachend. In Altdorf freue er sich auf die neue berufliche Herausforderung und die hohe Lebensqualität, die die Wallensteinstadt und das Nürnberger Land bieten.