Kurzmeldungen

Die Versorgungsgesellschaft bedankt sich bei der Altdorfer Freiwilligenagentur AlFa

Die Versorgungsgesellschaft Altdorf hat am 29.06. im Beisein von Ersten Bürgermeister Martin Tabor und ihrem Geschäftsführer Peter Stemmer einen Scheck an die Altdorfer Freiwilligenagentur übergeben. Den Scheck nahm Herr Jürgen Lutz von der Freiwilligenagentur dankend entgegen.

Mit der Spende zeigt sich die Versorgungsgesellschaft für die Mithilfe beim Kartenverkauf für das Altdorfer Freibad im laufenden und vergangenen Jahr erkenntlich.

Coronabedingt ist ein Kartenverkauf an der Kasse des Freibades seit dem vergangenen Jahr nicht mehr möglich. Zudem ist die Anzahl der gleichzeitig anwesenden Freibadbesucher durch die Pandemiebedingungen zeitlich begrenzt.

Um den Freibadbesuch möglichst vielen Gästen zu ermöglichen und die Planungen einfacher zu gestalten, wurde der Kartenkauf über das Internet organisiert. Da aber diese Art des Kartenkaufes nicht für alle Bürger ohne weiteres möglich ist, da z.B. kein Internetanschluss vorhanden oder diese die Bezahlung nicht über das Internet vornehmen wollen, hat hier die Freiwilligenagentur ausgeholfen und sich der Sache angenommen.

Seit dem vergangenen Jahr ist die Planung des Freibadbesuches, der Kauf und die Bezahlung der Freibadkarten im Kulturrathaus bei den Mitarbeitern der Freiwilligenagentur möglich. Das Angebot besteht jeweils Dienstag zwischen 9.00  – 11.00 Uhr sowie Mittwoch und Donnerstag von 16.00 – 18.00 Uhr.

Durch diese schnelle und unkomplizierte Hilfe der Freiwilligenagentur und deren Mitarbeiter, ist die Teilhabe aller Badegäste am Angebot der Versorgungsgesellschaft möglich. „Gerade die unbürokratische und spontane Bereitschaft, hier mitzuarbeiten hat uns sehr geholfen und die Kollegen unseres Freibades sehr entlastet“, so Peter Stemmer. Auch Bürgermeister Martin Tabor lobte an dieser Stelle die gute Zusammenarbeit zwischen den städtischen Einrichtungen und die kurzen Entscheidungswege, die das Ganze kurzfristig überhaupt möglich gemacht haben.

Herr Lutz von der Altdorfer Freiwilligenagentur bedankte sich für die Spende, die der Arbeit der AlFa bei ihren vielen Projekten zu Gute kommen wird und sagte auch weiterhin deren Unterstützung zu.